Schaufenster-Portrait: Katja Pech 8. Juni 2018 – Veröffentlicht in: Aktuelles

Einar & Bert stellt Fotograf*innen, Illustrator*innen, Grafiker*innen, bildende Künstler*innen und Regisseur*innen vor, die ihre Arbeit im Schaufenster präsentieren und mit passenden Büchern kombinieren.
Diesmal Katja Pech zu Bertolt Brecht’s „Im Dickicht der Städte“

Katja Pech, 1992 in Bonn geboren, lebt und arbeitet als Bühnen- und Kostümbildnerin in Berlin. Seit 2012 studiert sie Bühnen- und Kostümbild / Freie Kunst an der Kunsthochschule Berlin Weißensee.. Zuvor war sie als Ausstattungsassistentin am Theater Freiburg tätig. Neben ihrem Studium entstanden zahlreiche künstlerische Arbeiten unter anderem in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Seit 2018 ist sie Meisterschülerin bei Prof. Peter Schubert an der Kunsthochschule Berlin Weißensee.
katjapech.jimdo.com 

SERIE Schaufenster-Porträt
#07 Katja Pech, Bühnenbildnerin
Ausstellungszeitraum: Juni 2018

Zuvor:

#06 Kim Scharnitzky, Bühnenbildnerin
#05 Dorothee Hübner, Grafikdesignerin
#04 Susi Wirth, Schauspielerin
#03 Philipp Preuss, Regisseur
#02 Angela Lubic, Bildende Künstlerin
#01 Florian Hauer, Illustrator

 

 

 

« Theater und Migration
Schaufenster-Porträt: Kim Scharnitzky »