Schaufenster-Porträt: Helge Leiberg 25. Juni 2021 – Veröffentlicht in: Aktuelles

Einar & Bert stellt regelmäßig Künstler*innen vor, die ihre Kunstwerke im Schaufenster präsentieren.

Helge Leiber, geboren 1954 in Dresden, lebt als Maler, Performer und Büchermacher in Berlin. 1973-1978 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden; seit 1978 freischaffend, Mitglied im Verband Bildender Künstler, beteiligt in der Künstlergruppe für Ausstellungen im Leonhardi-Museum (u. a. bei der legendären Türen-Ausstellung 1979); erste Gemeinschaftsbücher und -Mappen u.a. mit Uwe Kolbe, Frank-Wolf Matthies, Bert Papenfuß-Gorek, Sascha Anderson, Intensive Beschäftigung mit anderen Medien: Free Jazz, Neue Musik, Film, Tank. Mit dem Komponisten und Gitarristen Lothar Fiedler ergiebiges Auskundschaften der Wechselwirkung von Musik und Malerei, Gründung einer Malerband freier Musik mit Michael Freudenberg und A. R. Penck, Verbindung von teilt übermalten Super-8-Filmen und Tanz (bei Performances von Fine Kwiatkowski), 1984 Ausweisung und Übersiedlung nach Berlin (West). 1987 Mitbegründer der Edition Malerbuch. 1990 Gründung der Performance-Gruppe GOKAN (zahlreiche multimediale Erkundungen und Kollaborationen seitdem u. a. mit Fine Kwiatkowski, Lothar Fiedler, Dietmar Diesner, Corinna Harfouch, Peter Lohmeyer); Erfindung des „Noise-painting“, seit 1993 auch plastische Arbeiten.

Seit 1980 zahlreiche Einzel -und Gruppenausstellungen, u. a. in Berlin, Basel, Köln, Neapel, Dresden, München, Leipzig, Frankfurt/Main, Peking, Oregon, Regensburg, New York, Halberstadt, Wiesbaden, Mannheim, Hongkong und Seoul.

Schaufenster-Porträt: Katharina Fial, Puppentheater Fingerleicht »