Who is Surfing Who

29,90  inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Die Monografie „Who is Surfing Who“ gibt einen Überblick über die Arbeit des in Los Angeles lebenden Choreografen und Tänzers Adam Linder, dessen nuanciertes und suggestives Werk eine kritische Reflexion über die Art der Live-Performance und die Rolle des Tanzes in Museen bietet.

Alle zwei Jahre, anlässlich der Biennale Made in L.A., würdigt das Hammer Museum künstlerische Exzellenz, indem es den Mohn-Preis an einen Künstler vergibt, dessen Präsentation der Werke in der Ausstellung außergewöhnlich ist. Der Preisträger 2016 war der Choreograf Adam Linder, dessen Performance und begleitende Installation „Kein Paradiso“ im Hammer Museum uraufgeführt wurde. Im Mittelpunkt dieser eleganten Monografie stehen die Bühnenwerke, die Linder bis heute geschaffen hat. Ausgehend von „Ma Ma Ma Ma Materials“ (2012) und abschließend mit „Kein Paradiso“ präsentiert das Buch fünf von Linders Bühnenwerken und enthält Fotografien, gedruckte Kurzfilme, Kostüme und Auszüge aus Originaldrehbüchern, die von Linder geschrieben wurden. Darüber hinaus enthält das Buch kontextuelle Essays, von Künstlern, Kuratoren und Choreografen, wie Kirsty Bell, Sarah Lehrer-Graiwer, Adam Linder und Henrik Olesen.

Artikelnummer 001492
Gewicht 0.425 kg
Herausgeber Aram Moshayedi
Produkt-Sprache English
Seiten 164
Abbildungen Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-7913-5790-4
Medium Bücher
Format Hardcover
Verlag Prestel
Erscheinungsjahr 2018

Copyright © 2019 - Einar & Bert