Grenzüberschreitungen. Zur Ästhetik des Puppentheaters

17,00  inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

1 vorrätig

„Grenzüberschreitungen“ sind sowohl Programm als auch biographisches Element des in Schweden ansässigen Theatermannes Meschke. Er bringt seit den fünfziger Jahren die großen Stoffe der Weltliteratur auf die Bühne des Puppentheaters. Damit ist er noch heute Avantgarde. Sein Theater geht in die Tiefe, es ist Nahrung für Körper, Seele und Geist. In seiner „Ästhetik des Puppentheaters“ reflektiert Michael Meschke die Grundlagen seines Berufes. Michael Meschke zeigt anhand seiner Theaterarbeit auf, wie er die Ästhetik dieser Kunst mit ihrer Zwillingsschwester, der Ethik, verbunden sieht.

Gewicht 0.476 kg
Autor Michael Meschke
Produkt-Sprache
Seiten 167
ISBN 9783922220794
Medium
Format Taschenbuch
Produkt-Typ Buch
Verlag Wilfried Nold
Erscheinungsjahr 1996
Gefördert von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Neustart Kultur
Börsenverein des deutschen Buchhandels

Copyright © 2022 - Einar & Bert