Chaos und Konzept – Proben und Probieren im Theater

Herausgegeben von Melanie Hinz und Jens Roselt

25,00  inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

2 vorrätig

Von der Klassikerinszenierung bis zur Performance auf der Off-Bühne schaffen Proben die Grundbedingungen kreativer Theaterarbeit. Das zeitgenössische Theater ist ohne Probe nicht denkbar, und wie im Theater gearbeitet wird, sagt etwas über die Gesellschaft aus, für die und in der Theater gemacht wird.Der Band stellt die Theaterprobe als Ort ästhetischer und gesellschaftlicher Arbeit in den Mittelpunkt. Theatermacher und Wissenschaftler untersuchen die kreative Praxis der Probe und fragen nach deren theoretischen Grundlagen. Am Beispiel von Inszenierungen ausgewählter Regisseure (u.a. Michael Thalheimer, Robert Wilson, Nicolas Steman, Frank Castorf, Christoph Schlingensief, René Pollesch) werden deren Arbeitsweisen im Probenprozeß analysiert. Daneben werden unterschiedliche Techniken und Verfahren des Probierens definiert und erläutert.Mit Beiträgen von John von Düffel, Rolf Elberfeld, Kai van Eikels, Carl Hegemann, Jan Linders, Annemarie Matzke, Stephan Porombka, Patrick Primavesi, Clemens Risi, Bernd Stegemann, Sandra Uthmann, Sandro Zanetti u.a. Enthält den Dokumentarfilm Der Hexer in Niedernhall von Gunther Merz, produziert von der Filmakademie Baden-Württemberg.

Gewicht 0.397 kg
Herausgeber Melanie Hinz und Jens Roselt
Produkt-Sprache
Seiten 340
EAN 9783895812286
Medium
Format Taschenbuch
Produkt-Typ Buch
Verlag Alexander
Erscheinungsjahr 2011
Gefördert von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Neustart Kultur
Börsenverein des deutschen Buchhandels

Copyright © 2022 - Einar & Bert